Ranking der Corona-resistentesten Länder ist veröffentlicht 2021

Ranking der Corona-resistentesten Länder ist veröffentlicht

05.05.2021 20:00
Autor: Damir Walijew

Das Nachrichtenportal Bloomberg veröffentlichte ein Rating der Länder, die die höchste Resistenz gegen das Coronavirus nachweisen. Beim Erstellen des Ratings wurde anhand umfangreicher Daten ermittelt, welche Staaten gegen die Pandemie so effizient wie möglich und mit geringfügigen wirtschaftlichen und sozialen Missständen kämpfen. Insbesondere wurden Sterblichkeitsraten, Impfverfügbarkeit und eine Reihe anderer Faktoren berücksichtigt. Insgesamt legten die Experten die Daten dar, die 53 Staaten betreffen.

Laut den Angaben zum Ende April dieses Jahres sieht die Liste so aus: 

  1. Singapur.
  2. Neuseeland.
  3. Australien.
  4. Israel.
  5. Taiwan.

Zu den TOP-10 gehören auch Südkorea, Japan, die Vereinigten Arabischen Emirate, Finnland und Hongkong. Russland ist auf dem 22. Platz, die USA auf dem 17. und Deutschland auf dem 26. Die letzten drei Plätze gingen an Argentinien, Polen und Brasilien.

Beim Erstellen des Ratings haben die Experten folgende Faktoren festgestellt: 

  • Die Anzahl der Fälle, bei denen das Virus innerhalb Singapurs übertragen wurde, ist aufgrund der auferlegten Beschränkungen an der Landesgrenze auf nahezu Null gesunken. Ein striktes Quarantäneprogramm wirkte sich ebenfalls positiv aus, was es der Bevölkerung dennoch ermöglichte, ihre übliche Lebensweise zu führen.
  • Es stellte sich heraus, dass die Impfung ein Ende der Pandemie nicht garantiert. Länder wie Frankreich und Chile z.B., wo es für den Großteil der Bevölkerung möglich ist, eine Impfung zu bekommen, fielen in dem Rating zurück in dem Maße, wie da neue Ausbrüche des mutierten Virus, der aus anderen Staaten, darunter auch Indien, wo die Impfsituation bei weitem nicht gut ist, angemeldet wurden.
  • Die Lage in Polen und Mexiko ist höchstalarmierend. So in Polen wurde nur 13% der Bevölkerung geimpft. Die Situation wird durch einen neuen britischen Stamm verschärft, der bis zu 90% der wiederholten Infizierungsfälle verursachte und zu einem Rekordanstieg bei Krankheiten und Todesfällen führte. Inzwischen tötet der virulente Stamm, der erstmals in Brasilien registriert wurde, Menschen in Lateinamerika, sogar in Ländern wie Chile, wo fast ein Drittel der Bevölkerung geimpft wurde.
  • Großbritannien konnte nach Aufhebung der Beschränkungen aufgrund strenger Grenzkontrollen und schneller Impfungen um 7 Plätze in der Rangliste steigen.
  • China hat 5 Plätze in dem Ranking verloren und die TOP-10 verlassen. Das Land hat neue Infizierungsfälle in einer Grenzstadt in der Nähe von Myanmar festgestellt. Das Gebiet wurde von den Behörden blockiert und die gesamte Bevölkerung wurde dreimal auf das Virus getestet.
Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal