Überblick über die besten Orte für den Immobilienkauf in Spanien 2021

Überblick über die besten Orte für den Immobilienkauf in Spanien

17.05.2021 21:00
Autor: Anastasija Majewskaja

Das Interesse an Immobilien in Spanien hat in letzter Zeit deutlich zugenommen. Die Investoren interessieren sich für Optionen für Sommer- und Winterferien sowie für den Wohnraum als langfristige Investition.

Villen zum Verkauf in Spanien befinden sich an der Küste, in Großstädten sowie in malerischen Dörfern. Wenn wir über Megalopolen sprechen, werden die ersten Zeilen der Ratings von Madrid und Barcelona mit ihren Vororten besetzt. Unmittelbar hinter den Küstengebieten von Barcelona sind die Städte Castelldefels, Calella und Gavà Mar die beliebtesten Städte für ausländische Investoren.

Die größte Versuchung für den Hauskauf in Spanien aber besteht natürlich in seinem Klima und seinen Küsten. Die Investoren heben unter diesen Standorten insbesondere die Costa Blanca und die Costa del Sol hervor — die Häuser und Wohnungen hier sind aufgrund der Beliebtheit dieser Orte bei Touristen besonders profitabel. Immobilien in Benidorm und Denia sind wegen des einzigartigen Klimas dieser Standorte ebenfalls gefragt.

Das Interesse an dem Wohnraum in der Provinz Malaga, insbesondere in den Städten Marbella, Fuengirola und Mijos, wächst ebenfalls. Und natürlich halten die Kanarischen und Belearischen Inseln sowohl bei ausländischen Investoren als auch selbst bei den Spaniern auf ihrem Posten aus.

Für sich selbst oder für die Mieter — das spielt eine Rolle

Wo ist es rentabel, eine Wohnung für Investitionen zu kaufen?

Die Investoren sollten auf die valencianische Gemeinschaft achten — die sich aktiv entwickelnden Provinzen Valencia und Alicante.

Wo kann man am besten die Immobilien zum Wohnen kaufen?

In der Costa Blanca, Costa Calida und Costa de Valencia. Hier herrscht ein gutes Klima, sind die Strände mit der Blauen Flagge, ungefähr 300 Sonnentage im Jahr und die ökologische Situation ist günstig. Gleichzeitig ist der Preis für die Wohnungen in den Regionen Costa Calida, Costa Blanca und Costa de Valencia deutlich niedriger als der Durchschnittspreis in den Küstenregionen des Landes.

In Valencia, Alicante und Murcia gibt es eine große Auswahl an Unterkünften für jedes Budget und für jeden Zweck — in diesen Regionen Spaniens gibt es Villen zum Verkauf, Apartments, ruhige Dörfer im Herzen der Natur, große Touristenstädte... Costa Brava ist auch ein in Katalonien beliebter Kurort mit wunderschönen Landschaften und einem im Vergleich zu anderen Regionen weicheren Sommer, das sich ideal für ein dauerhaftes Wohnen eignet.

Ranking der besten Orte für das Investieren in Immobilien in Spanien

Alicante Region

Wenn Sie an Villen zum Verkauf in Spanien interessiert sind, sollten Sie auf Alicante (Stadt der Lichter) achten- das ist die beliebteste Region unter Investoren im südöstlichen Teil der spanischen Küste. Luxuriöse Strände, Boulevards mit Palmen, gutes Klima und Symbiose von Tradition und Moderne. Mehr als 43% des Umsatzes wird in der Provinz Alicante produziert. Dieser Bereich ist einer der beliebtesten unter den russischen Hauskäufern in Spanien.

Die Costa Blanca ist eine der gefragtesten Regionen unter den Investoren. Beliebt sind nicht nur Immobilien in Benidorm — der Ferienhauptstadt der Region (spanisches New York), sondern auch in anderen Teilen der Region.

Sport- und Tourismusinfrastruktur, Wassersport und ein pulsierendes Nachtleben haben diesem Teil Spaniens einen Namen gemacht. Hier befinden sich die meisten weißen Strände mit der Blauen Flagge. Das ist eines der beliebtesten Resorts des Landes. Die Costa Blanca gehört auch zu den Regionen mit relativ günstigen Immobilienpreisen.

Andalusien

Andalusien ist eine Region in Südspanien, die als Mutter der spanischen Folklore bezeichnet wird. Dies ist das zweitbeliebteste Ziel bei Investoren. Die Privilegien der Südküste und der trockene Sommer sind der Schlüssel zu einem wunderschönen Strandurlaub und touristischen Aktivitäten. Darüber hinaus ist hier die Fischereiindustrie sehr entwickelt.

Die Immobilien in Andalusien sind sehr gefragt, zum Beispiel:

  • In der sonnigen Region der Costa del Sol mit ihren langen, sauberen Stränden und malerischen Landschaften (für die es den Spitznamen «Küste der Sonne» erhielt);
  • In den Megastädten Malaga und Sevilla mit einem aktiven Leben und einer entwickelten Infrastruktur;
  • In den Provinzen Cordoba und Jaén, die im Landesinneren liegen.

Murcia

Wenn es in Spanien einen Ort gibt, wo die Villen zum Verkauf zu günstigen Preisen angeboten werden können, dann in Murcia. Die ländlichen Gebiete im Landesinneren bieten einige der niedrigsten Preise pro Quadratmeter an. Beliebte Ziele in dieser Provinz sind Mil Palmeras und San Pedro del Pinatar, die sich in der Nähe von Sandstränden befinden. Gleichzeitig bietet Murcia eine Küste mit 250 km Stränden (Costa Calida), hier sind auch sowohl das Meer als auch die Berge.

Valencia

Genau wie die Immobilien in Andalusien, sind die Wohnräume in Valencia bei Investoren, die die Wohnungen und Häuser vermieten möchten, gefragt. Valencia ist ein sehr beliebtes Touristenziel im Osten des Landes. Von hier aus ist der Flughafen leicht zu erreichen, die Landschaft ist wunderschön wie in anderen Teilen Spaniens, die ökologische Situation ist günstig. Valencia ist auch berühmt für seine mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strände.

Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal